Unfall in Berlin

Autofahrer rammt Polizeiwagen in Kreuzberg und flüchtet

Der beschädigte Polizeiwagen ist nicht mehr einsetzbar. Vom Auto des Unfallfahrers blieben aber Teile und Lackpartikel zurück.

Ein Autofahrer hat in Berlin-Kreuzberg die Tür eines Streifenwagens so stark beschädigt, dass er anschließend nicht mehr einsetzbar war. Ein Polizist, der während eines Einsatzes an der offenen hinteren Autotür stand, wurde dabei zum Glück nicht verletzt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der Autofahrer rammte in der Nacht zu Mittwoch kurz vor Mitternacht den in der Möckernstraße parkenden Funkstreifenwagen und flüchtete dann.

Die ermittelnden Beamten analysieren derzeit Lackpartikel und Teile des unfallverursachenden Autos.