Berliner Ringbahn

Mann belästigt Frauen in S-Bahn sexuell und schlägt Helfer

Ein 32-Jähriger aus Friedrichshagen pöbelte in der S42 zwei junge Frauen an. Als ein 18-Jähriger dazwischen ging, schlug der Mann zu.

Berliner Ringbahn

Berliner Ringbahn

Foto: Hauke-Christian Dittrich / dpa

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Bundespolizei von Montag bereits am frühen Sonnabendmorgen. In einer Ringbahn der Linie S42, die gerade zwischen den Bahnhöfen Sonnenallee und Neukölln unterwegs war, belästigte der 32-Jährige die beiden jungen Frauen zunächst verbal - und dies laut Polizei auf vulgärste Art. Mit stoßenden Bewegungen seines Beckens ging er auf die jungen Frauen zu.

Ein 18-Jähriger aus Altglienicke beobachtete das Geschehen und kam den Frauen zu Hilfe. Er forderte den aggressiven und alkoholisierten Mann auf, die Frauen in Ruhe zu lassen. Der 32-Jährige schlug dem 18-Jährigen daraufhin mit der Faust ins Gesicht, was wiederum den Begleiter des jungen Mannes auf den Plan rief. Es entwickelte sich eine Prügelei, die auf dem Bahnsteig des S-Bahnhofs Neukölln endete, als es den beiden Männern gelang, den 32-Jährigen am Boden zu fixieren und Bahnpersonal zu alarmieren.

Bundespolizisten nahmen den 32-Jährigen fest. Nach der Feststellung seiner Personalien kam der Mann wieder auf freien Fuß. Die beiden belästigten Frauen fuhren mit der S-Bahn weiter. Sie werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Die Bundespolizei sucht zudem Zeugen, die Hinweise zur Identität der beiden Frauen geben können.

Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Berlin-Ostbahnhof unter der Rufnummer 030 / 297779 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Zudem kann auch die kostenlose Servicenummer der Bundespolizei (0800 / 6 888 000) genutzt werden.