Pankow

14-Jähriger will Drogen kaufen und wird ausgeraubt

Am Andreas-Hofer-Platz haben mehrere junge Männer einen Jugendlichen bedroht und beraubt. Der 14-Jährige wollte Drogen kaufen.

Blaulicht

Blaulicht

Foto: dpa

Der Jugendliche wurde am Donnerstag gegen 14.14 aus einer Personengruppe heraus bedroht. Ein 16-Jähriger riss dem 14-Jährigen zunächst das Handy aus der Hand. Anschließend soll ein anderer junger Mann den Jugendlichen mit einem Kuhfuß bedroht und ihn aufgefordert haben, seine Jacke und den Rucksack herauszugeben.

Der Jugendliche übergab die geforderten Sachen, die Gruppe machte sich daraufhin aus dem Staub. Der Tatverdächtige, der das Handy raubte, konnte namhaft gemacht und vorläufig festgenommen werden. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass sich der 14-Jährige mit der Gruppe traf, um Drogen von ihnen zu kaufen.

Nach einer erfolgten erkennungsdienstlichen Behandlung wurde der 16-Jährige wieder entlassen. Das geraubte Handy hatte er nicht bei sich. Der 14-Jährige blieb unverletzt.