Wasserleiche

Toter im Teltowkanal war vermisster 26-Jähriger aus Berlin

Bei dem toten Mann, der am Sonnabend im Teltowkanal entdeckt wurde, handelt es sich um einen 26-Jährigen aus Berlin.

Einsatzkräfte transportieren die entdeckte Leiche in die Gerichtsmedizin

Einsatzkräfte transportieren die entdeckte Leiche in die Gerichtsmedizin

Foto: Thomas Peise

Die Leiche, die am Sonnabend in Berlin-Mariendorf im Teltowkanal gefunden wurde, ist identifiziert worden. Bei dem Toten handele es sich um einen 26-jährigen Berliner, der seit Mitte Oktober verschwunden war, teilte ein Polizeisprecher am Montag auf Anfrage mit. Ein Passant hatte den leblosen Körper am Sonnabendnachmittag im Teltowkanal endeckt und die Beamten alarmiert. Familienangehörige hatten den Mann am 15. Oktober als vermisst gemeldet.

Da es beim Toten keine Hinweise auf ein Fremdverschulden gebe, geht die Polizei nach Angaben des Sprechers von einem Unfall oder Selbstmord aus. Die Obduktion der Leiche steht noch aus.