Gewalt in Berliner S-Bahn

Mann verteidigt Frauen gegen Räuber und wird schwer verletzt

Schützend stellte sich ein Mann vor zwei Frauen, als ein Angreifer ihnen ein Handy entreißen will. Der Täter schlug zu.

Weil er zwei bedrängten Frauen zu Hilfe kam, ist ein 26-jähriger Berliner in der S-Bahn zusammengeschlagen und schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte ein Mann versucht, zwei Frauen in der S-Bahn ihr Handy zu entreißen. Der 26-Jährige stellte sich dazwischen. Daraufhin schlug ihm der Angreifer ins Gesicht und fügte ihm schwere Kopfverletzungen zu.

An der Haltestelle Biesdorf nahmen Polizeibeamte den Täter fest. Ihm werden neben Raub, Diebstahl und Körperverletzung auch unerlaubter Aufenthalt vorgeworfen.