Berlin-Mariendorf

Mercedes-Fahrer fährt drei Frauen an Bushaltestelle um

Zwei der Opfer wurden mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert, eine dritte wurde stationär behandelt.

Drei Frauen sind in Berlin-Mariendorf beim Warten an einer Bushaltestelle von einem Wagen erfasst und teils schwer verletzt worden. Der 78-jährige Fahrer verlor beim Abbiegen die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr auf den Gehweg in der Rixdorfer Straße.

Wie die Polizei mitteilte, hatte er zuvor noch ein neben ihm fahrendes Auto touchiert. Zwei schwer verletzte Unfallopfer, eine 68-Jährige und eine 96-Jährige, mussten im Krankenhaus bleiben. Eine 19-Jährige wurde ambulant versorgt - ebenso wie der Fahrer selbst. Der Senior erlitt einen Schock.