Kriminalität

Berliner Polizei fahndet nach diesem Messerstecher

Mit Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei einen Unbekannten, der im Juli einen Mann angegriffen hat.

Die Polizei fahndet mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach einem Mann, der im Juli im Prenzlauer Berg einen 51-Jährigen mit einem Messer verletzt hat. Die Tat ereignete sich den Ermittlern zufolge am 29. Juli dieses Jahres gegen 16 Uhr in einem Bürogebäude in der Mandelstraße.

Der Täter klopfte an die Tür des späteren Opfers. Als ihm geöffnet wurde, schlug der Unbekannte den Mann mit einem Gegenstand nieder, stach ihm mit einem Messer ins Bein und flüchtete.

Der Verdächtige ist laut Polizei etwa 25 bis 30 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß. Er ist schlank, hat kurze dunkle Haare, ein schmales Gesicht und einen leicht gebräunten Teint. Zur Tatzeit trug er ein kurzärmeliges Hemd und eine Cargohose mit andersfarbigen Taschen, dazu ein rotes Halstuch mit weißem Muster, ein schwarzes Basecap mit einer weißen „65“ als Aufdruck.

Er hatte einen dunklen Rucksack dabei. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 1 im Nordgraben 7 in Wittenau unter der Telefonnummer (030) 4664 - 173 310 und der Telefaxnummer (030) 4664 - 173 399 sowie außerhalb der Bürodienstzeiten unter (030) 4664 - 171 100 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.