Sperrrung

Verdächtiger Koffer: Rathaus Neukölln zum Teil evakuiert

Wegen eines verdächtigen Koffers ist das Rathaus in Neukölln teilweise evakuiert worden.

Ein verdächtiger Gegenstand ist am Mittwochmorgen am Rathaus Neukölln entdeckt worden. Der Einsatz an der Donaustraße läuft seit 8.45 Uhr, bestätigte eine Sprecherin der Polizei Berlin. Ein Teil des Gebäudes - die Rückseite an der Donaustraße - wurde evakuiert.

Der Abschnitt zwischen der Erkstraße und der Schönstedtstraße wurde gesperrt. Kriminaltechniker kamen nach Angabe der Polizei zum Einsatzort. Inzwischen gibt es allerdings schon wieder Entwarnung. Der Gegenstand sei harmlos.