Kriminalität

Sechs Autos bei Bränden beschädigt - Polizei ermittelt

Erneut brannten in der Nacht in zwei Berliner Bezirken Autos. In beiden Fällen griffen die Flammen auf weitere Fahrzeuge über.

In der Nacht zu Mittwoch brannten in Lichtenberg und in Blankenfelde zwei Fahrzeuge. Gegen 23.50 Uhr rückten die Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr in die Normannenstraße aus. Dort brannte ein VW komplett aus. Zwei weitere Fahrzeuge wurden durch die Flammen ebenfalls beschädigt.

Wenige Stunden später informierten Zeugen die Feuerwehr über einen weiteren Brand. Gegen 3.20 Uhr bemerkten Anwohner auf dem Gelände einer Kleingartenanlage im Kapellenweg einen brennenden Ford-Transporter.

Feuerwehrleute löschten den Brand, konnten jedoch ein Ausbrennen des Transporters nicht verhindern. Auch hier wurden zwei weitere Fahrzeuge - ein Transporter und ein Pkw - durch den Brand beschädigt.

Zu den Ursachen ermittelt nun das Brandkommissariat des Landeskriminalamtes.

Mehr zu diesem Thema:

Brandstiftung aus Frust: Drei Jahre Haft für 26-Jährigen

Vermummter zieht nachts durch Neukölln und legt Feuer

Feueralarm auf Ordnungsamt-Parkplatz - Fahrzeuge in Brand