Frau stürzt in BVG-Bus und verletzt sich schwer

Bei einem Bremsmanöver in einem Bus stürzte eine Frau und erlitt Kopfverletzungen.

Eine 57-Jährige hat sich bei einem Sturz in einem BVG-Bus in Lankwitz schwere Verletzungen zugezogen. Wie die Polizei am Sonntagmorgen mitteilte, war ein 38 Jahre alter Rollerfahrer am Sonnabend gegen 16 Uhr von der Charlottenstraße nach links in die Leonorenstraße eingebogen. Dadurch musste der 62 Jahre alte Fahrer des Busses 284 stark bremsen.

Dadurch verlor die 57-Jährige den Halt und stürzte, wobei sie einen Schädelbruch erlitt. Sie musste in ein Krankenhaus gebracht werden und wird auf der Intensivstation behandelt. Der BVG-Fahrer erlitt einen Schock.