Steglitz

Mann lebensgefährlich mit Messer verletzt

Auf dem U-Bahnhof Schloßstraße in Steglitz ist ein Mann bei einer Auseinandersetzung schwer verletzt worden.

Ein Unbekannter hat einen 55-Jährigen in der Nacht zu Sonntag in Steglitz lebensgefährlich verletzt. Wie die Polizei mitteilte, habe der Unbekannte unvermittelt im U-Bahnhof Schloßstraße auf sein Opfer eingestochen und floh dann Richtung Schildhornstraße.

Der Verletzte bestieg noch die U-Bahn Richtung Osloer Straße, wo Fahrgäste seine Verletzungen bemerkten. Sie alarmierten Polizei und Feuerwehr. Der Mann musste mit einer lebensgefährlichen Stichverletzung im Hals in eine Klinik eingeliefert und notoperiert werden. Der Täter ist flüchtig.