Brandstiftung

Erneut brennen Autos in verschiedenen Berliner Stadtteilen

In der Nacht zu Sonnabend brannten in gleich zwei Berliner Stadtteilen Autos. Eine politische Tatmotivation ist bisher nicht erkennbar.

Erneut brannten in Berlin Autos

Erneut brannten in Berlin Autos

Foto: imago stock&people / imago/Eibner

Vergangene Nacht haben Unbekannte zwei Autos in Brand gesetzt. Eine politische Tatmotivation ist den ersten Ermittlungen zufolge jedoch nicht erkennbar. In beiden Fällen ermittelt ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt. Sechs Jugendliche alarmierten gegen 3.45 Uhr die Polizei zu einem Waldstück in Rahnsdorf (Treptow-Köpenick). Dort hatten sie einen brennenden Audi am Fahrbahnrand entdeckt. Das Auto wurde im Innenraum beschädigt.

Auch in Schöneberg brennt ein Auto

Schwere Schäden waren auch bei einem in Brand gesetzten Hyundai in Lichtenrade zu verzeichnen. Das Auto war am Kirchhainer Damm geparkt, als es gegen 3 Uhr in Flammen aufging. Ein Mercedes, der daneben stand, wurde ebenfalls beschädigt.