Unfall

Frau verletzt sich auf Flucht vor Polizei

Eine polizeibekannte 21-Jährige hat sich auf der Flucht vor der Polizei mit ihrem Auto überschlagen, sie wurde schwer verletzt.

Eine Frau hat sich am Freitagvormittag auf der Flucht vor der Polizei in Französisch Buchholz schwere Verletzungen zugezogen. Wie die Polizei am Abend mitteilte, hatte die Besatzung eines Streifenwagens der brandenburgischen Polizei gegen 9 Uhr in der Schloßstraße in Ahrensfelde eine polizeibekannte 21-Jährige am Steuer eines BMW aufgefallen. Die Frau war demnach bereits mehrfach aufgefallen, weil sie ohne Führerschein am Steuer gesessen hatte.

Als die Beamten sie aufforderten anzuhalten, gab die 21-Jährige jedoch Gas und führ auf die A10 sowie die A114. Der Polizei zufolge verlor sie an der Ausfahrt Schönerlinder Straße die Kontrolle über ihr Auto, das ins Schleudern geriet, sich überschlug, in die Leitplanke raste und dann auf dem Dach stehen blieb.

Die Frau wurde mit Rumpfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der rechte fahrstreifen der Autobahn in Richtung Bucher Straße war zeitweise gesperrt.