Feuerwehr-Einsatz

Brandanschlag auf S-Bahnkabel am Südkreuz

Das Feuer konnte rechtzeitig gelöscht werden. In der Vergangenheit gab es immer wieder Brandanschläge auf Kabel der S-Bahn.

Der Bahnhof Berlin-Südkreuz

Der Bahnhof Berlin-Südkreuz

Foto: Gregor Fischer / dpa

Unbekannte Täter haben am frühen Donnerstagmorgen einen Brandanschlag auf Kabel der Berliner S-Bahn am Bahnhof Südkreuz verübt.

Weil das Feuer am Hildegard-Knef-Platz rechtzeitig entdeckt wurde, konnte es nach Angaben der Polizei rasch gelöscht werden. Verletzt wurde niemand, auch der Bahnverkehr war nicht beeinträchtigt.

Wie in solchen Fällen üblich übernahm der Staatsschutz der Polizei die Ermittlungen, weil ein politisches Motiv für die Brandstiftung nicht ausgeschlossen wird. Zu früheren Brandanschlägen auf Kabel der Bahn hatten sich zum Teil Linksextremisten bekannt.