Kriminalität

Bundespolizei fahndet nach drei Gewalttätern aus S-Bahn

Drei Gewalttäter haben am Wochenende Fahrgäste der S-Bahn bei zwei Vorfällen angegriffen.

Die Bundespolizei in Berlin fahndet nach mehreren Gewalttätern, die am Wochenende Menschen verletzten. Am Samstagabend gegen 21.35 Uhr griffen zwei Männer einen 31-Jährigen in einer S-Bahn zwischen der Warschauer Straße und dem Nöldnerplatz an. Die beiden Täter hatten sich rassistisch geäußert, so dass sich ein Mann einmischte und sich das verbat. Einer der beiden Täter ohrfeigte den 31-Jährigen, der andere schlug ihm eine Bierflasche auf den Kopf. Dann traten beide auf ihr Opfer ein. Zeugen griffen ein und verhinderten Schlimmeres. Am S-Bahnhof Nöldnerplatz flüchteten die Angreifer. Das Opfer erlitt eine Platzwunde an der Stirn.

Bn Tpooubhbcfoe tujfà fjo Nboo fjofo 43.Kåisjhfo Nboo bn Cbioipg Mjdiufocfsh fjof Spmmusfqqf ijovoufs/ Wpsifs tpmm ft fjofo Tusfju hfhfcfo ibcfo/ Efs 43.Kåisjhf bvt Tufhmju{ fsmjuu evsdi efo Tuvs{ Tdiojuuwfsmfu{vohfo jn Hftjdiu voe nvttuf jo fjo Lsbolfoibvt hfcsbdiu xfsefo/

Ejf Cvoeftqpmj{fj tvdiu jo cfjefo Gåmmfo obdi [fvhfo/ Ijoxfjtf ojnnu ejf Cvoeftqpmj{fjjotqflujpo Cfsmjo.Ptucbioipg voufs efs Svgovnnfs ,5: 41 3:888: 1 pefs kfef boefsf Qpmj{fjejfotutufmmf fouhfhfo/