A100

Mann wird mit 137 km/h in 60er-Zone geblitzt

69 Fahrer müssen nach einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Stadtautobahn A100 mit Fahrverbot, Punkten und Geldstrafe rechnen.

In der Nacht vom 29. auf den 30. August führte die Polizei Geschwindigkeitskontrollen auf der Stadtautobahn durch

In der Nacht vom 29. auf den 30. August führte die Polizei Geschwindigkeitskontrollen auf der Stadtautobahn durch

Foto: imago stock&people

In der Nacht von Montag auf Dienstag hat die Polizei von der Knobelsdorffbrücke aus an der Anschlussstelle Kaiserdamm Gewindigkeitskontrollen durchgeführt. Seit längerer Zeit ist die Höchstgeschwindigkeit in diesem Autobahnbereich auf 60 km/h begrenzt.

Dabei erwischten die Beamten einen Audi-Fahrer, der, abzüglich der Toleranz, mit 137 km/h unterwegs war. Er und 68 weitere Fahrzeugführer müssen nun mit Fahrverbot, Punkten und Geldbußen rechnen.

Insgesamt wurden 516 Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet von denen 210 im Bußgeldbereich liegen.