Homophobie in Berlin

Mann mit Hammer bedroht Männer im Tiergarten

Der Mann lief nachts durch den Tiergarten und rief andere dazu auf, den Park zu verlassen. Er beleidigte und bedrohte sie.

Der Tiergarten bei Tageslicht

Der Tiergarten bei Tageslicht

Foto: Steffen Pletl

Ein Unbekannter hat in der Nacht zu Sonntag mehrere Männer in Tiergarten homophob beleidigt und bedroht. Gegen 0.20 Uhr soll der Mann in einem Park zwischen Händelallee und Straße des 17. Juni mehrere Männer aufgefordert haben, den Park zu verlassen. Dabei habe er ihnen mit einer Taschenlampe ins Gesicht geleuchtet. In der anderen Hand soll der Unbekannte einen Hammer gehalten haben.

Die alarmierten Polizisten suchten die Grünanlage ohne Erfolg ab. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat die weiteren Ermittlungen übernommen.