Neukölln

Discounter überfallen - Mitarbeiter mit Jagdmesser bedroht

Ein Unbekannter überfällt einen Discounter, bedroht zwei Mitarbeiter und flüchtet mit der Beute. Einer der Mitarbeiter wurde verletzt.

Ein Unbekannter überfällt Discounter in Neukölln

Ein Unbekannter überfällt Discounter in Neukölln

Foto: Oliver Berg / dpa

Ein Discounter in Neukölln wurde am frühen Dienstagmorgen überfallen. Laut Polizei betrat ein maskierter Mann das Geschäft in der Hermannstraße gegen 6.30 Uhr durch eine offen stehende Tür des Lagers. Als er wenig später auf den 34-jährigen Filialleiter traf, habe er diesen mit einer Schreckschusspistole bedroht und die Herausgabe von Geld gefordert. Auch die 23 Jahre alte Mitarbeiterin, die hinzukam, bedrohte der Unbekannte.

Täter flüchtet mit Beute

Nachdem der Täter Geld erhalten hatte, forderte er auch die Handys der Discountermeiterbeiter und bedrohte beide mit einem Jagdmesser. Daraufhin stürmte der Filialleiter auf den Kriminellen zu und versuchte ihn zu entwaffnen. Beide Männer stürzten zu Boden und schlugen sich mit Fäusten ins Gesicht. Bevor ihm das Messer aus der Hand fiel, habe der Unbekannte dem Filialleiter noch mehrfach mit dem Griff des Messers auf den Kopf geschlagen. Dem Filialleiter gelang es, sich in ein Büro zu flüchten und die Tür zu abzuschließen.

Der Täter flüchtete mit seiner Beute. Die Überfallenen alarmierten Polizei und Feuerwehr. Der Filialleiter erlitt Verletzungen am Hinterkopf und im Gesicht und musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Seine 23-jährige Kollegin blieb unverletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt.