Berliner Ring

A10: Lkw-Fahrer erleidet Kollaps, baut Unfall und stirbt

Der Kollaps eines Lkw-Fahrers hat auf dem Berliner Ring zu einer Kettenreaktion geführt. Ein Autofahrer raste zusätzlich ins Stauende.

Rettungskräfte auf dem westlichen Berliner Ring zwischen den Anschlussstellen Leest und Potsdam-Nord (Brandenburg) neben einem Lastwagen

Rettungskräfte auf dem westlichen Berliner Ring zwischen den Anschlussstellen Leest und Potsdam-Nord (Brandenburg) neben einem Lastwagen

Foto: Christian Pörschmann / ZB

Ein 52 Jahre alter Lastwagenfahrer ist wegen gesundheitlicher Probleme auf der Autobahn 10 bei Potsdam gestorben. Zuvor verursachte er am Dienstag einen Unfall auf dem westlichen Berliner Ring zwischen den Anschlussstellen Leest und Potsdam-Nord, wie die Polizei mitteilte.

Schnell bildete sich in Richtung Hamburg ein Stau, weil der Lastwagen die Fahrbahnen blockierte. Der Fahrer hatte offensichtlich schon vor dem Unfall gesundheitliche Probleme gehabt.

Am Stauende verlor ein Mann in der Folge die Kontrolle über seinen Wagen und schleuderte gegen fünf weitere Autos. Dabei wurden fünf Menschen leicht verletzt, darunter ein zweijähriges Kind.