Körperverletzungen

Schlägerei endet mit gefährlichen Verletzungen

Die Ermittlungen zu der wechselseitigen, gefährlichen Körperverletzung dauern an.

Die Ermittlungen zu der wechselseitigen, gefährlichen Körperverletzung dauern an.

Foto: artolympic / iStock

Am Arminplatz haben zwei Männer gegenseitig mit Flaschen aufeinander eingeschlagen. Beide kamen mit Körperverletzungen ins Krankenhaus.

Die Polizei wurde in der vergangenen Nacht zu einer Schlägerei nach Prenzlauer Berg alarmiert. Die Beamten trafen in der Grünanlage am Arnimplatz gegen 23.30 Uhr auf Passanten, die sie auf zwei verletzte Männer aufmerksam machten. Die Zeugen gaben den Polizisten gegenüber an, dass sich die beiden, die Bierflaschen in den Händen hielten, zuvor in dem Park vermutlich in arabischer Sprache angeschrien haben sollen, bevor sie gegenseitig mit den Flaschen aufeinander einschlugen bzw. stachen.

Die Zeugen teilten weiter mit, dass die beiden Schläger kurz vor dem Eintreffen der Polizisten von Unbekannten, die aber kurz danach ihren Weg fortsetzten, getrennt wurden. Alarmierte Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr brachten den 27- Jährigen mit Stich- und Schnittverletzungen und den 38-Jährigen mit einer Kopfplatzwunde in Krankenhäuser, wo sie stationär verblieben. Die Ermittlungen zu der wechselseitigen, gefährlichen Körperverletzung dauern an.

( BM )