Charlottenburg

Bericht: Eine Million Euro Belohnung nach Rolex-Einbruch

Anfang Juni waren Maskierte in die Rolex-Boutique am Kudamm eingebrochen. Nun wurde offenbar eine neue Belohnung ausgelobt.

In der Rolex-Boutique am Kudamm  wurden mehrere hundert Uhren und Geld gestohlen

In der Rolex-Boutique am Kudamm wurden mehrere hundert Uhren und Geld gestohlen

Foto: Paul Zinken / dpa

Im Fall des Einbruchs in der Rolex-Boutique am Kudamm ist eine neue Belohnung in Höhe von einer Million Euro für Hinweise ausgelobt worden. Das berichtet die "B.Z.".

„Für uns ist es wichtig, dass die Täter und vor allem die Köpfe der Banden gefasst werden. Das wäre vor allem für die Sicherheit der Stadt Berlin wünschenswert“, sagte Geschäftsführerin Kim-Eva Wempe der Zeitung.

Auf Nachfrage der Morgenpost wollte sich die Geschäftsführung nicht zu der Belohnung äußern.

Unmittelbar nach dem Einbruch hatte bereits die Versicherung des Geschäfts eine Belohnung in Höhe von 300.000 Euro für Hinweise ausgelobt, die zur Ergreifung der Täter führen - oder zur Wiederbeschaffung der Beute. Hinweise unter: 0173 - 9513478.

Am 6. Juni waren vier Maskierte gegen 0.15 Uhr gewaltsam über einen Nebeneingang in die Geschäftsräume der Rolex-Boutique am Kurfürstendamm 184 eingebrochen.

>> Überfälle und Einbrüche am Kudamm: Eine Chronologie

Sie flüchteten nach dem Einbruch mit mehreren Hundert hochwertigen Uhren und einer größeren Summe Bargeld mit einem dunklen BMW-Kombi.

Ein Funkstreifenwagen der Polizei, der das Fluchtauto kurz nach Mitternacht verfolgte, wurde gerammt. Der Gesamtwert der Beute liegt im zweistelligen Millionenbereich. Drei Wochen nach der Tat wurden zwei Verdächtige festgenommen.