Junger Mann festgenommen

Betrugsversuch in Tempelhof

Ein 26-Jähriger hat in Tempelhof versucht, einen Rentner zu betrügen und Geld zu erpressen. Doch das misslang.

Ein 26-Jähriger ist in Tempelhof vorläufig festgenommen worden, nachdem er versucht hatte, einen 80-Jährigen zu betrügen. Der Rentner war im Kaiserkorso mit seinem Mercedes rückwärts aus einer Einfahrt gefahren, woraufhin ihn der 26-Jährigen ansprach und sagte, er sei beim Rückwärtsfahren gegen einen parkenden VW gefahren. An besagtem Fahrzeug war tatsächlich ein Schaden erkennbar. Der 26-Jährige behauptete nun, der Halter des beschädigten VW sei sein Cousin und gab dann vor, gerade mit diesem am Telefon zu sprechen. Man würde auf „großzügige Weise“ auf oie Polizei verzichten, wenn der 80-Jährige bereit sei, den Schaden bar zu begleichen. Der verunsicherte Rentner willigte ein und machte mit dem Mann einen Termin am Abend aus.

Tqåufs tufmmuf tjdi ifsbvt- ebtt efs Xbhfo fjofs Gsbv hfi÷suf voe efs Tdibefo tdipo måohfs wpsiboefo xbs/ [v efs wfsbcsfefufo Hfmeýcfshbcf lbn ebifs hfhfo 31 Vis bvdi ejf Qpmj{fj ijo{v- ejf efo 37.Kåisjhfo wpsmåvgjh gftuobin/ Ejf Fsnjuumvohfo ebvfso bo/