Friedrichshain

22-Jähriger verletzt Ex-Freundin mit Messer lebensgefährlich

Beziehungsdrama in Friedrichshain: Ein Mann hat seine 17 Jahre alte Ex-Freundin und deren neuen Freund mit einem Messer angegriffen.

Rettungswagen im Einsatz

Rettungswagen im Einsatz

Foto: dpa

Eine 17 Jahre alte Jugendliche ist in der Nacht zu Montag durch Messerstiche in den Oberkörper lebensgefährlich verletzt worden. Mutmaßlicher Täter ist nach Angaben der Polizei ihr 22 Jahre alter Ex-Freund.

Gegen 2.40 Uhr war es in einer Wohnung im Weidenweg zu der Auseinandersetzung gekommen. Der junge Mann stach mit einem Messer auf seine Ex-Freundin ein und ging auch auf deren ebenfalls 22 Jahre alten neuen Freund los. Dieser wurde bei der Attacke leicht verletzt. Einem 20 jahre alten Mitbewohner gelang es, dem Angreifer das Messer zu entreißen. Dieser flüchtete daraufhin aus der Wohnung.

Die 17-Jährige kam mit lebensgefährlichen Verletzungen an der Lunge in ein Krankenhaus. Am Abend besserte sich offenbar ihr Zustand. Das Mädchen schwebe nicht mehr in akuter Gefahr, teilte die Polizei mit.

Die weiteren Ermittlungen und die Fahndung nach dem flüchtigen Ex-Lebensgefährten hat eine Mordkommission übernommen.