Potsdam

Suche nach Zwölfjähriger führt zu Drogendealer

Mädchen vermisst, Dealer gefunden - der Polizei in Potsdam ging bei der Suche nach der Zwölfjährigen ein Drogenhändler ins Netz.

Mann mit Haschischzigarette

Mann mit Haschischzigarette

Foto: Kay Nietfeld / dpa

Bei der Suche nach einer vermissten Zwölfjährigen hat die Polizei ein Kilo Marihuana gefunden - und einen mutmaßlichen Drogendealer gefasst. Wie eine Behördensprecher am Sonntag mitteilte, sollte am Samstag überprüft werden, ob sich das Mädchen in der Wohnung eines 20-Jährigen in Potsdam aufhält. Als dieser die Wohnungstür nicht öffnete, wurden die Beamten stutzig. Kollegen beobachteten von außen, wie der Bewohner mehrere Tütchen über den Balkon „entsorgte“ - und fanden rund ein Kilogramm Marihuana in einer Grünanlage.

Die Wohnungsdurchsuchung förderte Dealerzubehör wie eine Feinwaage zutage. Der 20-Jährige wurde festgenommen. Gegen ihn wird wegen eines Drogendelikts ermittelt. Die Zwölfjährige blieb verschwunden.

Anmerkung der Redaktion: In der ersten Agenturfassung war von einem Jungen statt eines Mädchens die Rede gewesen.