Rettung

Flughafensee - Mann aus fünf Metern Tiefe gerettet

Ein Mann kenterte mit seinem Schlauchboot und ging unter. Er war Nichtschwimmer. Taucher retteten ihn.

Taucher der DLRG haben einen 21 Jahre alten Mann aus dem Flughafensee in Berlin gerettet. Der Nichtschwimmer war mit seinem Schlauchboot gekentert, die alarmierten Helfer bargen ihn aus fünf Meter Tiefe, wie die DLRG am Sonntag nach dem Einsatz mitteilte. Er kam mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Am Sonntagnachmittag geriet zudem ein 63 Jahre alter Mann im Müggelsee in Not - in Straßenkleidung und offenbar stark alkoholisiert. Die Helfer hätten ihn in letzter Minute gerettet.