Prenzlauer Berg

Erfolg mit Fahndungsfotos: Tatverdächtiger meldet sich

Die Polizei hatte mit Bildern nach einem Tatverdächtigen gesucht. Jetzt hat sich der Mann selbst auf einem Revier gemeldet.

Erfolg mit Zeugenaufruf: Kurz nach der Veröffentlichung von Fahndungsfotos hat sich ein Tatverdächtiger heute selbst bei der Polizei gemeldet.

Mit zwei Fotos aus einer Überwachungskamera hatte die Polizei Berlin nach dem Tatverdächtigen einer Körperverletzung gesucht. Er soll einen 51-Jährigen am Freitag, den 17. Juli 2015 gegen 15.30 Uhr an der Tram-Haltestelle der Linie M 4 in der Greifswalder Straße in Prenzlauer Berg geschlagen haben.

Gesichtsfrakturen durch Schlag

Nachdem die Straßenbahn in Richtung Hohenschönhausen eingefahren war, wollte der Passant in den Zug einsteigen. Plötzlich erhielt er von dem Unbekannten unvermittelt einen Faustschlag ins Gesicht. Dabei erlitt der Angegriffene Gesichtsfrakturen, die sofort in einem Krankenhaus operiert werden mussten. Nach einigen Tagen konnte der Verletzte die Klinik wieder verlassen.

Der mutmaßliche Angreifer ist etwa 35 bis 40 Jahre alt, 185 bis 190 cm groß und schlank. Er hat kurzes, dunkelblondes Haar und trägt eine Brille.

Wer kennt die abgebildete Person kennt oder Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen kann, wird gebeten, sich bei Kriminalpolizei der Direktion 1 in der Straße Am Nordgraben 7 in Wittenau unter der Telefonnummer (030) 4664 - 173 322 und außerhalb der Bürozeiten unter der Telefonnummer (030) 4664 - 171 100 oder jede andere Polizeidienststelle zu melden.