Oberschönweide

Mann eilt Frau zur Hilfe und wird von Lkw schwer verletzt

Ein Passant, der einer 31-Jährigen beim Streit mit ihrem Ex-Freund zur Hilfe eilte, ist in Berlin schwer verletzt worden.

Foto: Thomas Schröder

Eine 31-Jährige war um kurz nach 23 Uhr mit einer 27 Jahre alten Freundin in der Edisonstraße unterwegs, als sie auf den 30 Jahre alten Ex-Freund der 31-Jährigen trafen. Zwischen ihm und der 31-Jährigen soll es zum Streit gekommen sein. Ein 57-jähriger Anwohner eilte der Frau zu Hilfe, woraufhin es zwischen ihm und dem 30-Jährigen zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam, in deren Verlauf der Jüngere den Älteren gegen den Oberkörper getreten haben soll.

Der 57-Jährige kam dadurch ins Stolpern und fiel gegen den Unterfahrschutz eines vorbeifahrenden Lasters, der in Richtung Wilhelminenhofstraße unterwegs war. Der 37-jährige Fahrer hörte ein dumpfes Geräusch und stoppte sofort den Lkw. Der Angreifer flüchtete kurz darauf.

Anwohner, zwei Männer im Alter von 20 und 34 Jahren, folgten dem Flüchtenden, holten ihn ein und übergaben ihn kurz darauf den zwischenzeitlich alarmierten Polizisten. Der 57-Jährige erlitt Kopf-, Bein- und Rumpfverletzungen und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Eine Atemalkoholkontrolle bei dem Festgenommenen ergab einen Wert von etwa 0,6 Promille. Er wurde nach einer Blutentnahme und einer erkennungsdienstlichen Behandlung entlassen.