Leipziger Straße

Von Bus erfasst: Radfahrer muss Taxi-Tür ausweichen

Der Radfahrer erlitt bei dem Unfall auf der Leipziger Straße schwere Kopfverletzungen

Der Radfahrer erlitt bei dem Unfall auf der Leipziger Straße schwere Kopfverletzungen

Foto: Thomas Schröder

Der Mann fuhr auf der Leipziger Straße, als plötzlich die Tür eines Taxis geöffnet wurde. Das Ausweichmanöver hatte schwere Folgen.

Bei einem schweren Unfall hat am Sonnabend ein 39 Jahre alter Radfahrer auf der Leipziger Straße in Mitte schwere Kopfverletzungen erlitten.

In Höhe der Friedrichstraße musste nach ersten Erkenntnisse der Radfahrer der plötzlich geöffneten Tür eines Taxis ausweichen. Durch das Ausweichmanöver wurde der Radfahrer von einem neben ihm fahrenden Bus erfasst. Der Radfahrer stürzte und blieb bewusstlos auf der Straße liegen.

Ein Rettungswagen brachte den Mann mit Verdacht auf einen Schädelbasisbruch in ein Krankenhaus. Der 30 Jahre alte Taxifahrer blieb unverletzt. Der Unfallort war für vier Stunden gesperrt.

( BM )