Neukölln

Bewaffnete Männer überfallen Imbiss-Angestellte

Mit Messern, Macheten und Pistolen haben Unbekannte einen Imbiss in Neukölln überfallen und auf die Angestellten eingeschlagen.

Zehn bis 15 bewaffnete Männer haben in der Nacht zu Sonnabend einen Imbiss in Neukölln überfallen. Zeugen und Betroffene sagten laut Polizei aus, dass die Männer gegen Mitternaacht in den Laden in der Hermannstraße gestürmt seien - bewaffnet mit einer Pistole, Macheten und Messer. Dort hätten sie sofort auf die 23 und 28 Jahre alten Angestellten eingeschlagen und sie getreten. Als der Streit sich vor den Imbiss auf die Straße verlagerte, wurden bei der Auseinandersetzung auch noch zwei Autos beschädigt. Die Angreifer flohen, noch bevor die Polizei eintraf. Die Überfallenen erlitten Kopfverletzungen, die ambulant behandelt wurden. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

( alu )