Neukölln

Taschenräuber stellt sich, kann sich aber an nichts erinnern

Mit Fotos suchte die Polizei nach einem rabiaten Taschenräuber. Der Mann meldete sich bei der Polizei, kann sich aber nicht erinnern.

Blaulicht

Blaulicht

Foto: dpa

Der Gesuchte hatte am 11. Dezember des vergangenen Jahres in einem Spätkauf in Neukölln eine 35 Jahre alte Frau um Geld angebetelt. Die Angesprochene ignorierte den Geldwunsch und verließ gegen 1.35 Uhr den Laden in Richtung Sonnenallee. Der Mann folgte ihr und verlangte erneut Geld. Als ihm die Frau die Bitte abschlug, trat ihr der 38-Jährige mit Wucht gegen das linke Bein. Die Frau stürzte, woraufhin sich der Mann die Tasche schnappte und Richtung Hermannplatz verschwand.

Der Druck der Öffentlichkeitsfahndung war nun so stark, dass sich der 38-Jährige bei der Polizei stellte. Gegenüber den Beamten gab er an, sich an nichts erinnern zu können. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.