Kurden-Organisation

Polizei verhaftet PKK-Angehörigen in Friedrichshain

Die Polizei hat einen Haftbefehl gegen Cem A. vollstreckt. Er soll für die kurdische Untergrundorganisation PKK Geld beschafft haben.

Kurdische Fahnen bei einer Demo in Hamburg

Kurdische Fahnen bei einer Demo in Hamburg

Foto: Lukas Schulze / dpa

Cem A. wurde am Dienstagvormmitag gegen 10 Uhr in seiner Wohnung in Friedrichshain verhaftet. Der 36-Jährige steht in dringendem Verdacht, in enger Abstimmung mit anderen PKK-Kadern Geld für die Untergrundorganisation beschafft zu haben. Er soll dafür nach Angaben türkischstämmige Gewerbetreibende erpresst und bedroht haben.

Einen Tag zuvor hatten Fahnder in Bremen einen weiteren PKK-Aktivisten verhaftet. Der 52 Jahre alte Ali D. wird verdächtigt, Gebietsverantwortlicher der PKK in Bremen zu sein. Er soll diese Funktion laut Polizei zuvor in Berlin ausgeübt haben.

Die PKK wird in der Türkei und in Deutschland als terroristische Vereinigung eingesuft. Sie kämpft mit Waffengewalt für die Errichtung eines eigenen kurdischen Staates.