Rathaus Spandau

Ins Gesicht geschlagen: Überfall auf Rentner in Spandau

Ein Unbekannter hat am Montag einen 83-Jährigen im U-Bahnhof Spandau ins Gesicht geschlagen. Anschließend flüchtete er.

Ein 83-Jähriger ist am Montagmorgen Opfer eines feigen Angriffs geworden. Wie die Polizei mitteilte, verließ der Rentner um kurz vor 9 Uhr am Bahnhof Rathaus Spandau einen Zug der Linie U7. Laut Zeugenaussagen wurde er dabei - unmittelbar und ohne dass es zuvor einen Vorfall gegeben hätte - von einem unbekannten Mann zweimal mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Anschließend pöbelte der Angreifer laut vor sich hin und verließ über den Ausgang auf der anderen Seite den Bahnsteig.

Fahrgäste kümmerten sich bis zum Eintreffen der Feuerwehr und der Polizei um den verletzten 83-Jährigen. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus, wo er zur Beobachtung stationär aufgenommen wurde. Nun ermittelt die Polizei.