Reinickendorf

Motorradfahrer stirbt nach Unfall am Kurt-Schumacher-Platz

Ein Hubschrauber musste nach einem Unfall am Kurt-Schumacher-Platz landen. Ein Auto war mit einem Motorrad kollidiert.

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es Freitagmittag in Reinickendorf. Im Rahmen der Social-Media-Aktion #8geben twitterte die Polizei Berlin gegen 11.30 Uhr ihren Einsatz in der Ollenhauerstraße.

Nach Angaben der Polizei kollidierten der Mini Cooper eines 69-Jährigen und ein Motorrad der Marke Honda. Der 25 Jahre alte Motorradfahrer wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt. Durch die Wucht des Aufpralls war seine Honda auf die gegenüberliegende Fahrbahnseite geschleudert worden. Sie kam schließlich auf dem Gehweg zum Liegen.

Ein Rettungshubschrauber des ADAC brachte den 25-Jährigen in ein Krankenhaus. Er erlag dort seinen Verletzungen. Der Autofahrer blieb unvererletzt.

Auf Grund des Einsatzes war die Ollenhauerstraße zwischen dem Kurt-Schumacher-Platz und der Humboldtstraße etwa drei Stunden komplett gesperrt.