Neuköllln

Beleidigt und angegriffen - Frau kommt mit Schock davon

Zwei Männer sollen eine Frau beleidigt und angegriffen haben. Ein vorbeifahrendes Auto habe wohl Schlimmeres verhindert.

Eine Frau rief in der Nacht zu Donnerstag die Polizei, nachdem sie in Neukölln von zwei betrunkenen Männern angegriffen wurde.

Nach eigener Aussage soll die 33-Jährige gegen 1.15 Uhr an der Sonnenallee von zwei Unbekannten angesprochen worden zu sein, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Demnach sollen die beiden die 33-Jährige zunächst fremdenfeindlich beleidigt haben. Anschließend habe einer der Männer sie in ein Gebüsch geschubst und sie getreten.

Weiterhin sagte die Zeugin aus, dass ein Fahrer eines vorbeifahrenden Autos den Vorfall bemerkte. Durch das Hupsignal sollen die Täter abgeschreckt worden sein. Sie rannten davon.

Nach dem Vorfall rief die 33-Jährige zunächst eine Freundin an. Erst im Anschluss informierte sie die Polizei. Die Frau erlitt einen Schock, lehnte eine ärztliche Behandlung jedoch ab. Die Ermittlungen dauern an.