Festnahme

Mann mit 3,7 Promille im Blut schießt um sich

Der 42-Jährige war auf einem öffentlichen Platz unterwegs, als er plötzlich um sich schoss. Die Polizei konnte ihn in Gewahrsam nehmen.

Ein schwer betrunkener 42-Jähriger hat in Potsdam auf einem öffentlichen Platz mit einer Schreckschusspistole um sich geschossen. Verletzt wurde bei dem Vorfall am Samstagnachmittag niemand, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Die von Zeugen alarmierten Streifenbeamten konnten den Mann in seiner Wohnung festnehmen. Dabei stellten die Beamten auch eine Schreckschusswaffe und Pyrotechnik sicher.

Ein Test ergab, dass der 42-Jährige eine Atemalkoholwert von 3,7 Promille hatte. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen. Gegen ihn laufen nun Ermittlungen wegen Verstößen gegen das Waffen- und Sprengstoffgesetz.