Einsatz in Gesundbrunnen

Beamtin angegriffen - Polizeihündin Mira beißt zu

In Gesundbrunnen randalierte eine angetrunkene Frau, griff eine Polizistin an. Polizeihündin Mira stand ihrem Frauchen zur Seite.

Polizeihündin Mira

Polizeihündin Mira

Foto: Polizei Berlin / BM

Der sanftmütige Blick aus den braunen Augen trügt. Polizeihündin Mira setzte am Montagabend gleich zwei aggressive Frauen schachmatt. Eine angetrunkene 34-Jährige und ihre 42-jährige Begleiter in hatten zuvor gegen 19.45 Uhr in einem Imbiss in der Badstraße in Gesundbrunnen randaliert und wollten sich auch von einer vom Imbissbesitzer alarmierten Polizistin nicht beruhigen lassen.

Weil sich die 34-Jährige auch nach mehrfacher Aufforderung weiter aggressiv verhielt, nahm die Beamtin Mira den Beißkorb ab. Die Hündin biss die Frau daraufhin in den Oberkörper und fixierte sie am Boden. Die Begleiterin der Frau mischte sich nun ebenfalls ein und griff die Polizistin von hinten an. Mira kam der Beamtin auch in dieser Situation zu Hilfe und behielt beide Frauen so lange im Auge, bis Verstärkung eintraf.

Die Polizei ordnete bei beiden Frauen eine Blutentnahme an. Es laufen Ermittlungen wegen Sachbeschädigung, Körperverletzung und Gefangenenbefreiung.