Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Sonnabend in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Jugendlicher verletzt bei Festnahme Polizisten: Bei der Festnahme von zwei Tatverdächtigen nach einem versuchtem Geschäftseinbruch an der Ortolfstraße in Altglienicke sind in der Nacht zu Sonnabend zwei Polizisten verletzt worden. Die Zivilbeamten hatten eine Gruppe von 15 Jugendlichen beobachtet. Dabei hatte ein 17-Jähriger den Außenspiegel eines am Brigittenweg geparkten BMW durch Tritte beschädigt. Bei seiner Festnahme, bei der mehrere Beamte helfen mussten, wehrte sich der Jugendliche heftig. Ein Beamter musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Zwei Beteiligte wurden am Ort durch Rettungssanitäter behandelt.

Streit um Handy eskaliert - ein Verletzter: Weil sich mehrere Männer in einer Flüchtlingsunterkunft in der Nacht zu Sonnabend gegenseitig geschlagen haben sollen, alarmierte ein Sicherheitsmitarbeiter die Polizei. Als die Beamten gegen 23.20 Uhr in dem Heim an der Prinzregentenstraße in Wilmersdorf eintrafen, stellten sie eine Gruppe von etwa 15 Personen im Innenhof fest. Dort fanden sie auch einen Verletzten, der eine Schnittverletzung und Prellungen im Gesicht aufwies. Seinen Angaben zufolge war es zuvor wegen eines Handys zu einer Auseinandersetzung gekommen, bei der er von Unbekannten geschlagen worden sei. Er kam zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. Den durch Zeugen benannten fünf Tatverdächtigen wurde durch die Heimleitung ein Hausverbot ausgesprochen.

Radfahrer fährt Frau an und lässt sie einfach liegen: Bereits am Freitagnachmittag ist eine Frau bei einem Unfall in Buckow schwer verletzt worden. Die Fußgängerin war gegen 13.25 Uhr auf dem Weg vom U-Bahnhof Johannisthaler Chaussee zur nahe gelegenen Bushaltestelle, als sie von einem unbekannten Radfahrer erfasst wurde. Der Mann setzte seine Fahrt in Richtung Alt-Buckow fort, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Die Frau wurde in in eine Klinik gebracht.


Verkehr

S-Bahn

S5: Bis 28. April, Betriebsschluss, kein Zugverkehr zwischen Fredersdorf und Hoppegarten. Es fahren Busse.

Behinderungen

Mitte: Um 15.30 Uhr beginnt am Potsdamer Platz eine Demonstration über Leipziger Straße, Gertraudenstraße, Mühlendamm, Molkenmarkt und Stralauer Straße zur Jannowitzbrücke. Dort findet im Anschluss (ca. 18 bis 19 Uhr) die Abschlusskundgebung statt.

Kreuzberg: Eine weiterer Aufzug startet um 14 Uhr am Oranienplatz. Bis 16 Uhr kann es auf der Oranienstraße, Skalitzer Straße und Adalbertstraße zu Behinderungen kommen.

A15 bleibt bis Montag gesperrt: Wegen eines Bombenblindgängers bleibt die Autobahn A15 zwischen Roggosen und Forst (Spree-Neiße-Kreis) bis zum Montag in beide Richtungen gesperrt. Dann soll der Blindgänger mit Bergungsgerät freigelegt und gesprengt werden. Arbeiter waren bei Bauarbeiten am Freitag auf die Bombe gestoßen. Bisherige Versuche, den Blindgänger zu sprengen, waren nicht erfolgreich.

Wetter

In den Vormittagsstunden lösen sich einzelne Nebelfelder wieder auf. Dann scheint längere Zeit die Sonne. Nur hin und wieder ziehen ein paar lockere Wolkenfelder vorüber. Der Wind weht schwach aus Ost bis Nordost. Morgen überwiegen die Wolken, und örtlich fällt Regen oder Sprühregen. Im Laufe des Tages kommt aber auch mal die Sonne durch. Die Temperaturen steigen auf 15 Grad.

>> Das Wetter für Berlin immer aktuell <<