Neukölln

Marktverkäufer am Maybachufer sticht Konkurrenten nieder

Ein Streit zwischen zwei Marktverkäufer ist am Dienstag blutig ausgegangen. Ein 34-Jähriger erlitt schwere Stichverletzungen.

Der beliebte Markt am Maybachufer in Neukölln

Der beliebte Markt am Maybachufer in Neukölln

Foto: picture alliance / dpa / picture alliance / dpa/dpa

Ein Streit zwischen zwei Marktverkäufern am Maybachufer in Berlin-Neukölln ist am Dienstagvormittag blutig ausgegangen. Dabei erlitt ein 34-Jähriger schwere Stichverletzungen am Bauch und kam in ein Krankenhaus, teilte die Polizei mit.

Ein 51-jähriger Tatverdächtiger wurde vorläufig festgenommen und nach Aufnahme der Personalien wieder auf freien Fuß gesetzt.

Zum Anlass des Streits, der am Vormittag gegen 11 Uhr eskalierte, lagen dem Polizeisprecher zunächst keine Informationen vor.