Neukölln

Vermeintlicher Fahrgast raubt Taxifahrer aus

In Neukölln hat ein Mann einen Taxifahrer ausgeraubt. Der Täter hatte sich als Kunde ausgegeben.

Oper eines Überfalls ist in der vergangenen Nacht ein Taxifahrer in Neukölln geworden. Der 52-Jährige gab an, dass er gegen 3 Uhr am Taxistand der Sonnenallee Ecke Treptower Straße stand, als ein vermeintlicher Fahrgast einstieg. Statt das Fahrziel zu nennen, bedrohte er ihn mit einer Schusswaffe und forderte Geld.

Anschließend sprang er aus dem Taxi und flüchtete zu Fuß über die Stuttgarter Straße in Richtung Roseggerstraße. Der Überfallene blieb unverletzt. Ein Raubkommissariat übernahm die Ermittlungen.