Reinickendorf

20-jähriger Mann rassistisch beleidigt und geschlagen

Im Märkischen Viertel ist ein 20-Jähriger an einer Bushaltestelle von einem Mann attackiert und leicht verletzt worden.

Ein 20 Jahre alter Mann hat am Freitagabend die Polizei ins Märkische Viertel gerufen. Den Beamten gab er an, dass er gegen 21.40 Uhr am Dannenwalder Weg an der Bushaltestelle stand und plötzlich von einem Unbekannten angesprochen wurde. Kurz darauf habe dieser ihn wegen seiner Hautfarbe beleidigt.

Als der 20-Jährige den Mann zur Rede stellte, bekam er einen Fausthieb ins Gesicht. Daraufhin rief der Geschlagene die Polizei, woraufhin der Angreifer in Richtung Tramper Pfad flüchtete. Der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen. Der junge Mann, der leichte Verletzungen erlitt, lehnte eine medizinische Versorgung ab.