Verdächtige Tasche

Entwarnung nach Einsatz am U-Bahnhof Frankfurter Allee

Nach dem Fund einer verdächtigen Tasche ist der Polizeieinsatz am U-Bahnhof Frankfurter Allee beendet.

Nach dem Fund einer verdächtigen Tasche ist der Polizeieinsatz am U-Bahnhof Frankfurter Allee beendet. Auf der U-Bahnlinie U5 ist weiterhin mit Verspätungen und Ausfällen zu rechnen.

Am Sonnabendvormittag kam es zu Sperrung der Linie U5. Zuvor wurde der Polizei Berlin eine verdächtige Tasche am U-Bahnhof Frankfurter Allee gemeldet. Zwischen den Stationen Alexanderplatz und Friedrichsfelde fuhren keine Züge, wie die BVG am Sonnabend mitteilte. Demnach galt die Sperrung seit 9.30 Uhr. Kriminaltechniker untersuchten die Tasche. Gegen Mittag gab die Polizei Entwarnung. Der Inhalt der Tasche war harmlos.