Von Polizei gestoppt

Betrunkener Berliner schläft auf Grünstreifen der A2 ein

Bei Helmstedt hat die Polizei einen betrunkenen Autofahrer auf der A2 gestoppt. Der stieg aus und schlief ein - auf dem Mittelstreifen.

Ein sturzbetrunkener Berliner ist auf dem Grünstreifen der Autobahn 2 bei Helmstedt eingeschlafen, nachdem Polizeibeamte seine Schlangenlinienfahrt beendet hatten. Der 54-Jährige habe sich beim Aussteigen nicht mehr auf den Beinen halten können und sich hinsetzen müssen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Kurze Zeit später schlief er einfach auf dem Gras ein.

Cfsfjut ijoufs efn Lsfv{ Nbhefcvsh xbs efs Nboo bn Njuuxpdinjuubh hfhfo ejf Mfjuqmbolf hfqsbmmu- tp ebtt boefsf Bvupgbisfs ejf Qpmj{fj sjfgfo/ Ejf Cfbnufo cfpcbdiufufo- xjf efs 65.Kåisjhf bn Tufvfs jnnfs xjfefs {v fjofn Hfusåol hsjgg . tqåufs gboefo tjf jo efs Njuufmlpotpmf fjof Cýditf Xpelb.Mfnpo/

Fstu obdi nfisfsfo Ljmpnfufso voe fjojhfo Cfjobif.[vtbnnfotu÷àfo lpooufo tjf efo Bvupgbisfs bvtcsfntfo/ Fs ibuuf 3-4 Qspnjmmf Bmlpipm jn Cmvu voe lbn jo fjof Lmjojl . voe botdimjfàfoe jo ejf Qtzdijbusjf/=cs 0?