POLIZEI UND VERKEHR

Das geschah in der Nacht zu Sonntag in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

In der Steglitzer Schloßstraße bewarfen vermummte Täter eine Commerzbank-Filiale mit Steinen

In der Steglitzer Schloßstraße bewarfen vermummte Täter eine Commerzbank-Filiale mit Steinen

Foto: Foto: ABIX / ABIX

Randalierer demolieren Autos: Dutzende Randalierer haben in der Nacht in Neukölln mehrere Autos beschädigt. Auch auf einen Polizeiwagen flogen Steine. „Zeugen beobachteten etwa 50 bis 100 Täter“, sagte ein Sprecher der Polizei. Sie hatten sich mit Schals, Skimützen und Kapuzenpullis vermummt. Als die Polizei am Samstagabend mit Blaulicht vorfuhr, waren die Randalierer verschwunden.

Commerzbank-Filiale mit Steinen beworfen: Mehrere vermummte Täter haben in der Nacht die Glasfassade der Commerzbank in der Steglitzer Schloßstraße mit Steinen und einer Gehwegplatte beworfen. Die Frontseite der Bank wurde schwer in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Farbbeutel und Steine gegen Quartiermananagement: Eine Gruppe vermummter Täter hat in der Nacht das Gebäudec des Quartiermanagement in der Neuköllner Hobrechtstraße mit farbbeuteln und Steinen angegriffen. Die gesamte Vorderseite wurde stark beschädigt. Die Polizei ermittelt.

Sportsbar überfallen: Ein mit einem Baseballschläger bewaffneter Unbekannter hat in der vergangenen Nacht in Steglitz versucht, Geld zu rauben und hierbei einen Mann verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Unbekannte gegen 3.30 Uhr in eine Sportsbar im Kamenzer Damm gestürmt, hatte sich hinter den Tresen begeben und Geld gefordert. Zeitgleich soll der Unbekannte einem 46 Jahre alten Angestellten den Baseballschläger ins Gesicht geschlagen haben. Bei einer daraus entstandenen Rangelei, sei es dem 46-Jährigen gelungen, dem Kriminellen den Baseballschläger zu entreißen, woraufhin er die Flucht in Richtung Brieger Straße ergriff. Der Angestellte erlitt eine Platzwunde über dem Auge und hatte Knieschmerzen.

Verletzter nach Wohnungsbrand: Aus bisher noch nicht abschließend geklärter Ursache kam es gestern Abend in der Kalker Straße in Altglienicke zu einem Wohnungsbrand, bei dem der Mieter verletzt wurde. Gegen 18 Uhr alarmierten Mieter des Mehrfamilienhauses Feuerwehr und Polizei, nachdem sie Brandgeruch bemerkt hatten. Der Mieter der Wohnung, aus der der Qualm kam, öffnete zunächst nicht. Erst nach mehrmaligem Ansprechen öffnete der 41-Jährige die Tür. Nachbarn brachten den Mann, der Schnittverletzungen durch zerborstenes Glas sowie eine Rauchgasvergiftung erlitten hatte, vor die Tür und übergaben ihn den wenig später eintreffenden Rettungskräften. Die Nachbarn alarmierten alle Bewohner des Hauses und versuchten noch, den Brand im Wohnzimmer mit Wassereimern zu löschen, was jedoch misslang. Die Feuerwehr löschte schließlich den Brand, so dass die Bewohner gegen 18.40 Uhr wieder zurück in ihre Wohnungen konnten. Der Verletzte kam zur stationären Behandlung ins Krankenhaus.

Fahrkartenautomat gesprengt: Nach ersten Erkenntnissen ohne Beute flüchteten ein oder mehrere Kriminelle in der vergangenen Nacht, nachdem sie einen Fahrkartenautomat in Rahnsdorf gesprengt hatten. Zeugen hatten den gesprengten Automaten gegen 1.50 Uhr am Bahnhof Wilhelmshagen entdeckt und die Polizei alarmiert. Der Münzbehälter war noch vorhanden, der Automat jedoch sehr stark beschädigt.

Schlägerei in Weddinger Bar: In einer Bar in der Reinickendorfer Straße sollen gegen drei Uhr morgens nach noch unbestätigten Angaben mehrere Männer aneinander geraten sein. Einsatzkräfte der Polizei mussten ausrücken und dazwischen gehen. Es soll Verletzte und mehrere Festnahmen gegeben haben.

Taxifahrer wehrt Angreifer ab: Ein Taxifahrer hat in der vergangenen Nacht die Polizei nach Steglitz alarmiert. Seinen Angaben zu Folge war er mit einem Fahrgast, der am Herrmann-Ehlers-Platz eingestiegen war, gegen 2 Uhr in der Dürerstraße Ecke Tietzenweg angekommen, als der Mann ihn plötzlich von hinten mit beiden Armen am Kopf umschlang. Als es dem 65-Jährigen gelang sich aus dem Griff zu befreien, ließ der Angreifer von ihm ab und flüchtete in Richtung Hindenburgdamm.

Schwerer Unfall in Britz: Zu einem schweren Verkehrsunfall wurde am Samstagabend die Polizei in Britz alarmiert. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 30-Jähriger mit seinem Auto kurz nach 21 Uhr auf der Gutschmidtstraße unterwegs und soll in Höhe des Buckower Damms nach rechts in diesen eingebogen sein. Dabei soll er von der Fahrbahn abgekommen sein, die gegenüberliegende Fahrbahn überquert haben und war dann gegen einen Lichtmast gestoßen. Angeforderte Rettungskräfte brachten den Verletzten zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Bei dem Mann wurde eine Blutentnahme angeordnet. Es besteht der Verdacht, dass er alkoholisiert war.

Verkehrsmelder

Baustellen

Schöneberg: Die Dominicusstraße ist wegen eines Wasserrohrbruchs stadteinwärts gesperrt.

Tempelhof: Tempelhofer Damm ab 6 Uhr beidseitig zwischen Manfred-von-Richthofen-Straße und südliche Umfahrung Platz der Luftbrücke jeweils nur ein Fahrstreifen.

Wedding: In der Bernauer Straße ist die Fahrbahn Richtung Eberswalder Straße in Höhe Brunnenstraße wegen Bauarbeiten auf einen Fahrstreifen verengt.

U- und S-Bahn:

U6: Zwischen den U-Bahnstationen Kurt-Schumacher-Platz und Wedding werden ab dem 7. Februar Gleise und Weichen ausgetauscht. Die Arbeiten sollen bis 22. April dauern. In den Nächten von Sonntag zu Montag bis Donnerstag zu Freitag wird der Zugverkehr auf der U6 zwischen Kurt-Schumacher-Platz und Wedding jeweils zwischen 22 und 3.30 Uhr unterbrochen. In dieser Zeit fahren auf diesem Streckenabschnitt Busse.

Das Wetter

Anfangs scheint neben einigen Wolken immer mal wieder die Sonne. Später verdichten sich die Wolken, und zum Abend hin fällt auch etwas Regen. 10 bis 13 Grad werden erreicht. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Süd. In der Nacht ziehen anfangs viele Wolken vorüber, und es regnet örtlich. Später lockert sich die Wolkendecke aber auf. Die Temperaturen sinken auf 7 bis 5 Grad. Morgen überwiegen die Wolken, und zeitweise fällt Regen. Im Tagesverlauf zeigt sich örtlich aber auch mal die Sonne.