POLIZEI UND VERKEHR

Das geschah in der Nacht zu Sonnabend in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Foto: dpa

Bei versuchten Raub verletzt: Die Polizei wurde Freitagabend zu einem Raub in Schöneberg alarmiert. Ein 29-Jähriger zeigte an, dass er gegen 21.45 Uhr in der Landshuter Straße plötzlich durch einen Unbekannten von hinten in den Schwitzkasten genommen und mit einem Messer vor dem Gesicht bedroht wurde. Ein zweiter Unbekannter soll eine Schusswaffe auf ihn gerichtet haben. Der Täter mit dem Messer forderte dann die Herausgabe seiner Geldbörse. Als er sah, dass diese leer war, forderte er das Handy. Da der 29-Jährige der Aufforderung nicht nachkam stach ihm der Mann mit dem Messer in den Rücken. Im Anschluss sollen beide Unbekannte ohne Beute geflüchtet sein. Der Verletzte wurde durch Rettungskräfte zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Fußgänger angefahren: Am Freitagabend kam es in Charlottenburg zu einem Verkehrsunfall bei dem ein Fußgänger schwer verletzt wurde. Nach bisherigen Ermittlungen soll gegen 18.45 Uhr ein 49-Jähriger mit seinem Auto den Spandauer Damm in Richtung Spandau befahren und an einem Durchbruch des Mittelstreifens gewendet haben. Dabei hat er vermutlich einen Fußgänger übersehen und ihn mit seinem Wagen erfasst. Der 46-jährige Mann musste mit schweren Verletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Fußgänger schwer verletzt: Beim Überqueren der Schönwalder Straße in Spandau wurde gestern Abend ein Fußgänger von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Nach den bisherigen Erkenntnissen verließ der 75 Jährige kurz nach 19 Uhr ein Lokal und betrat die Fahrbahn. Ein 48-jähriger Autofahrer der mit einem VW Passat von der Marschallstraße kam und nach rechts in die Schönwalder Straße abgebogen war erfasste den Senior. Alarmierte Rettungskräfte der Feuerwehr und ein Notarzt kümmerten sich vor Ort um den Schwerverletzten und brachten ihn mit Kopfverletzungen und einer Unterschenkelfraktur zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Kollision bei Einsatzfahrt: Auf dem Weg zu einem Einsatz in Neukölln stieß in der vergangenen Nacht ein Funkwagen mit einem Taxi zusammen. Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr gegen 22.20 Uhr der Einsatzwagen, mit Sonder- und Wegerechten, die Lahnstraße und fuhr bei Rot in den dortigen Kreuzungsbereich. Hier kam es zum Zusammenstoß mit dem Taxi, welches auf der Karl-Marx-Straße in Richtung Buschkrugallee unterwegs war. Bei dem Aufprall verletzte sich eine 56-jährige Frau am Knie, die sich als Fahrgast im Taxi befand. Der 60-jährige Taxifahrer blieb unverletzt. Der Fahrer des Polizeifahrzeugs musste seinen Dienst beenden, seine Kollegin blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrfähig. Während der Bergungsarbeiten und Unfallaufnahme kam es bis kurz nach Mitternacht zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Schwerer Landfriedensbruch: In Tiergarten wurden mehrere Autos angezündet und beschädigt. Anwohner hatten kurz nach 1 Uhr mehrere maskierte Personen gesehen, die durch die Flottwellstraße zogen und ab Einmündung Lützowstraße bis hinein in die Pohlstraße diverse Sachbeschädigungen begingen. Es soll sich dabei um etwa 20 bis 40 Personen gehandelt haben, die laut den Zeugenaussagen mit Fahrrädern unterwegs waren. In der Flottwellstraße zündeten die Unbekannten zwei Warnbaken und vier hintereinanderstehende, geparkte Autos an. Danach wurden 24 weitere Autos demoliert. Parallel dazu wurden durch die Täter Scheiben von Geschäften und Wohnhäusern eingeschlagen und eingeworfen. Noch bevor die Polizei am Tatort eintraf waren die Kriminellen mit ihren Fahrrädern über die Pohlstraße in die Parkanlage Gleisdreieck unbekannt entkommen.

Verkehrsmelder

Bus und Bahn

Tram: M10: BEV zwischen Ludwig-Jahn-Sportpark und S+U Hauptbahnhof.

Baustellen

Tempelhof: Tempelhofer Damm ab 6 Uhr beidseitig zwischen Manfred-von-Richthofen-Straße und südliche Umfahrung Platz der Luftbrücke jeweils nur ein Fahrstreifen.

Tiergarten: Ab 13.30 Uhr Verkehrsbehinderungen Hauptbahnhof, Regierungsviertel, Brandenburger Tor, Unter den Linden. Friedrichshain: Ab 17 Uhr Verkehrsbehinderungen Mühlenstr., Warschauer Str. und Stralauer Allee.

Westend: Ab 14 Uhr Verkehrsbehinderungen auf der Heerstraße.

Friedrichshain: Straßensperrungen Boxhagener Str., Grünberger Str., Simon-Dach-Str., Mainzer-Str., Frankfurter Allee, Rigaer Str., Bersarinpl., Petersburger Str., Warschauer Str., Marchlewskistr. zum Comeniusplatz.

Das Wetter

Anfangs überwiegen bei uns heute noch die Wolken, später scheint dann aber häufig die Sonne. Es bleibt trocken. Der Wind weht mäßig bis frisch aus südlichen Richtungen. Morgen scheint zunächst noch zeitweise die Sonne. Später werden die Wolken immer zahlreicher. Am Nachmittag und Abend nimmt die Regenwahrscheinlichkeit zu.