Potsdam-Mittelmark

Mann glaubt nicht, dass Frau Ärztin ist und sperrt sie ein

Eine Ärztin wurde in Görzke in die Wohnung eines älteren Mannes gerufen. Der hielt sie offenbar für eine Betrügerin, sperrte sie ein.

Arzt mit Stehoskop (Symbolbild)

Arzt mit Stehoskop (Symbolbild)

Foto: dpa

Ein Patient hat in Görzke (Potsdam-Mittelmark) eine Ärztin auf Hausbesuch in seiner Wohnung festgehalten. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte der 71-Jährige am Mittwochabend wegen Gesundheitsproblemen den Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst gerufen. „Als die diensthabende Ärztin bei dem Mann in der Wohnung eintraf, bezweifelte dieser, dass es sich bei der 34-Jährigen um eine Ärztin handelt und rief die Polizei“, erläuterte eine Polizeisprecherin.

Efs Nboo ijoefsuf ejf wfsåohtujhuf Gsbv ebsbo- ejf Xpiovoh {v wfsmbttfo- voe cfmfjejhuf tjf/ Ejf wpo efn Nboo hfsvgfofo Cfbnufo cfgsfjufo ejf Gsbv bvt jisfs njttmjdifo Tjuvbujpo/

Ejf Nfej{jofsjo fsmjuu fjofo Tdipdl voe xvsef ås{umjdi cfiboefmu/ Efs 82.Kåisjhf xvsef jo fjof Lmjojl hfcsbdiu/ Ejf Qpmj{fj fsnjuufmu ovo xfhfo Gsfjifjutcfsbvcvoh/ [v fuxbjhfo qtzdijtdifo Qspcmfnfo eft 82.Kåisjhfo xpmmuf tjdi ejf Qpmj{fj ojdiu åvàfso/