Neukölln

Offenbar Schuss mit Luftdruckgewehr auf Flüchtlingsheim

Bei einer Unterkunft in Neukölln wurde eine Fensterscheibe zerstört. Den Ermittlungen zufolge möglicherweise durch ein Luftdruckgewehr.

Am Freitag hat es möglicherweise einen Angriff auf eine Berliner Flüchtlingsunterkunft gegeben. Wie die Polizei mitteilte, stellte bereits am Vormittag ein 27 Jahre alter Zeuge eine zerstörte Scheibe eines Flures an einer Unterkunft in Neukölln fest.

Seinen Angaben zufolge habe er die Beschädigung an der Fensterscheibe der Unterkunft in der Karl-Marx-Straße gegen 11 Uhr festgestellt und daraufhin die Polizei alarmiert. Nach derzeitigem Ermittlungsstand könnte der Schaden an dem doppelverglasten Außenfenster von dem Projektil eines Luftdruckgewehres verursacht worden sein.

Die weiteren Ermittlungen führt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt. Verletzt wurde niemand.