Neukölln

Fußgänger bei Unfall schwer verletzt

In Neukölln hat ein Fußgänger wohl nicht auf den Verkehr geachtet und eine Straße überquert. Ein Smart erfasste ihn.

Beim Überqueren einer Straße in Neukölln ist Freitagnachmittag ein Fußgänger von einem Auto erfasst.

Offenbar ohne auf den Verkehr zu achten soll der 74-Jährige laut Zeugen gegen 14.20 Uhr die Karl-Marx-Straße kurz vor der Hobrechtstraße überquert haben. Dabei erfasste ihn ein Smart, der die Karl-Marx-Straße in Richtung Reuterstraße befuhr.

Der Fußgänger kam mit Kopf- und Rumpfverletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der 62 Jahre alte Autofahrer blieb unverletzt.

Die Unfallbearbeitung übernahm der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5.