Mitte

Autofahrer rammt sich Weg frei - Polizisten verletzt

Zwei Polizisten sperren mit ihrem Einsatzfahrzeug eine Straße. Doch ein Autofahrer rammt die Funkstreife und flieht.

In Gesundbrunnen hat in der Nacht zu Mittwoch ein Autofahrer mit seinem Wagen ein Polizeifahrzeug gerammt. Zwei Beamte wurden dabei verletzt. Die beiden Polizisten waren mit ihrem Funkwagen in die Bellermannstraße in Gesundbrunnen gerufen worden. Dort war ein Fahrzeug liegen geblieben. Die Beamten sollten deshalb gegen 22.25 Uhr die Prinzenstraße ab der Bellermannstraße in Fahrtrichtung Badstraße sperren. Sie stellten ihren Streifenwagen quer und schalteten das Blaulicht ein.

Ein Auto, das zu dieser Zeit an der Prinzenallee Ecke Osloer Straße bei Rot an der Ampel gewartet hatte, fuhr bei Grün los und rammte dann direkt die rechte Seite des Funkwagens. Anschließend fuhr der Fahrer des Audi ein Stück rückwärts, bog dann nach links in die Bellermannstraße ab und flüchtete mit dem Wagen. Zusätzlich alarmierte Funkwagen entdeckten später das Fluchtfahrzeug in der Stettiner Straße, wo es verschlossen in zweiter Reihe geparkt war. Vom Autofahrer fehlte jede Spur.

Zum Zeitpunkt des Aufpralls saßen die beiden Polizeibeamten in ihrem Streifenwagen. Der 28-jährige Fahrer klagte über Hüft- und Rückenschmerzen. Sein 31 Jahre alter Kollege erlitt Kopf- und Rückenverletzungen. Sie wurden am Ort von Rettungssanitätern behandelt und sollten am Mittwoch eingehend untersucht werden, wie ein Polizeisprecher sagte. Das Fluchtfahrzeug wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen zum Fahrer dauern an.