Bahnhof Friedrichstraße

Betrunkener Rollstuhlfahrer greift Passanten an

Mit über zwei Promille im Blut randalierte ein Rollstuhlfahrer in der Friedrichstraße. Er war erst vor Kurzem aus der Haft entlassen worden.

Am Bahnhof Friedrichstraße griff ein Rollstuhlfahrer Passanten an

Am Bahnhof Friedrichstraße griff ein Rollstuhlfahrer Passanten an

Foto: Lukas Schulze / dpa

Zunächst habe der 31-Jährige am Montag eine 19-Jährige belästigt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ein 20 Jahre alter Reisender eilte der Frau zur Hilfe. Ihm warf der Rollstuhlfahrer eine Glasflasche ins Gesicht. Mehrfach schlug er dem jungen Mann außerdem mit der Hand ins Gesicht.

Der attackierte 20-Jährige blieb unverletzt. Ein Alkoholtest bei dem Rollstuhlfahrer ergab 2,13 Promille. Er war der Polizei bereits bekannt: Erst sechs Tage zuvor war er aus anderthalbjähriger Haft entlassen worden.