Überfall mit Samurai-Schwertern

Mehrere Unbekannte haben einen Mann in Neukölln überfallen. Dabei bedrohten sie ihn mit Schwertern.

Ein 39-Jähriger ist am Freitagabend in Neukölln überfallen worden. Wie eine Polizeisprecherin am Sonnabend mitteilte, war der Mann gegen 19.30 Uhr in der Lipschitzallee unterwegs, als er nach eigener Aussage von einem Unbekannten auf Englisch aufgefordert worden sei, Geld und Handy herauszugeben. Als er sich weigerte, seien drei bis vier weitere dazugekommen. Zwei hätten Samurai-Schwerter gezogen und ihn damit bedroht. Der Mann gab das Verlangte heraus, worauf die Täter flüchteten. Das Opfer blieb unverletzt.